Angebote zu "Braucht" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Nicht jeder Tote ist friedlich gestorben
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfgang Wiallas, Waffenwart des örtlichen Schützenvereins liegt sieben Tage tot in seinem Bett, bevor er gefunden wird.Bruno Wiallas, Cousin des Toten und Privatdetektiv, braucht fünf Wochen, um herauszufinden, dass es Mord war. In dieser Zeit verliert er fast sein Leben, begegnet Ehemännern, die von seinem Cousin gehörnt wurden und "Deutschen Männern und Frauen", die ihre Weltanschauung vor sich her tragen. "Bratwurst statt Döner", steht auf ihren Shirts. Die "Ökohof Kleinkirchdorf GmbH" baut nicht nur Gemüse nach anthroposophischen Kriterien an, sondern handelt auch mit einer sehr speziellen Ware.Junge Frauen aus Polen und der Ukraine werden als Erntehelferinnen angeworben, und dann an einschlägige Etablissements weitergegeben. Dass dies letztendlich auffliegt, ist ein Kollateralerfolg von Brunos Ermittlungen zum Tod seines Cousins.Nicht alle Mitarbeiter des Öko-Hofes überleben die Geschichte.Bevor es soweit ist, lernt Bruno einen Kriminalhauptkommissar, einen polnischen Oberleutnant, eine ukrainische Polizistin und einen israelischen Staatsbürger kennen, die sich brennend für den Toten interessieren.Auf dem Weg zum Erfolg begegnet Bruno einer Frau mit grün-grauen Augen. Dr. Danuta Markiewicza wirbelt sein Leben durcheinander und verändert es nachhaltig.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
NEUE ARBEIT, NEUE KARRIEREN / NEUE ARBEIT, NEUE...
29,92 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer's noch nicht verstanden hat: Pegida, AfD und Co. sind symbiotisch mit dem Scheitern und der Scheinheiligkeit der großen Parteien und ihrer PolitikerInnen verbunden. Die seit einem guten Hartz IV-Jahrzehnt bestehende Zersplitterung der Bevölkerung und Politik, sichtbar am Aufkommen neuer Parteien und extremistischer Tendenzen, erinnert an die Weimarer Zeit: Besorgniserregende Sozialindikatoren, politische "infights" und Lagerkämpfe, allgemeine Uneinigkeit, "schöne Reden", "Wutreden" ... Sündenböcke müssen her!!! Neue Männer, neue Frauen braucht das Land?! - Etwa wie in Ungarn und Polen?!!! Auf den sogenannten "Bildungs- und Rechtstaat" ist kein Verlaß. Verfassungsschutz und Polizei betreiben "Sozialhygiene". Die neuen Brandstifter (m/w) sind subjektiv bzw. emotional gescheiterte "verkannte Genies", deren triviale oder wissenschaftliche Verdrängungsmechanismen eine kompensatorische, institutionelle Plattform (Partei, Politik) für die Auslebung ihrer Allmachtsphantasien suchen. Sofern in Deutschland tatsächlich ein offenkundig oder latenter faschistischer Schwenk stattfände, dürfen wir vor dem historischen Hintergrund deutscher Geschichte wohl kaum annehmen, daß sich alle Beamten und anderweitig staatlich bediensteten, vor allem die passiv und aktiv tätigen Rechtsgelehrten, gegen die neue Interpretation ihrer Eide sträubten. In diesem Neuen Deutschland und Neuen Europe möchte ich nicht leben und lege schon mal einen Ausreiseantrag für die Emigration in mein inneres Ausland vor. Touristen, gerade die Deutschen, sehen sich kaum als Flüchtlinge, doch suchen gerade die neudeutschen Vaterlandspatrioten (w/m) und zugleich routinemäßigen Vaterlandsdeserteure (w/m) ihr Leid an 20 bis 30 Urlaubstagen im Jahr in gerade jenen Ländern mitunter billig zu kurieren, deren Menschen und Elend sie weder dort noch an den restlichen 190 Arbeitstagen hierzulande zu begegnen oder sehen wünschen.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
NEUE ARBEIT, NEUE KARRIEREN / NEUE ARBEIT, NEUE...
29,92 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer's noch nicht verstanden hat: Pegida, AfD und Co. sind symbiotisch mit dem Scheitern und der Scheinheiligkeit der großen Parteien und ihrer PolitikerInnen verbunden. Die seit einem guten Hartz IV-Jahrzehnt bestehende Zersplitterung der Bevölkerung und Politik, sichtbar am Aufkommen neuer Parteien und extremistischer Tendenzen, erinnert an die Weimarer Zeit: Besorgniserregende Sozialindikatoren, politische "infights" und Lagerkämpfe, allgemeine Uneinigkeit, "schöne Reden", "Wutreden" ... Sündenböcke müssen her!!! Neue Männer, neue Frauen braucht das Land?! - Etwa wie in Ungarn und Polen?!!! Auf den sogenannten "Bildungs- und Rechtstaat" ist kein Verlaß. Verfassungsschutz und Polizei betreiben "Sozialhygiene". Die neuen Brandstifter (m/w) sind subjektiv bzw. emotional gescheiterte "verkannte Genies", deren triviale oder wissenschaftliche Verdrängungsmechanismen eine kompensatorische, institutionelle Plattform (Partei, Politik) für die Auslebung ihrer Allmachtsphantasien suchen. Sofern in Deutschland tatsächlich ein offenkundig oder latenter faschistischer Schwenk stattfände, dürfen wir vor dem historischen Hintergrund deutscher Geschichte wohl kaum annehmen, daß sich alle Beamten und anderweitig staatlich bediensteten, vor allem die passiv und aktiv tätigen Rechtsgelehrten, gegen die neue Interpretation ihrer Eide sträubten. In diesem Neuen Deutschland und Neuen Europe möchte ich nicht leben und lege schon mal einen Ausreiseantrag für die Emigration in mein inneres Ausland vor. Touristen, gerade die Deutschen, sehen sich kaum als Flüchtlinge, doch suchen gerade die neudeutschen Vaterlandspatrioten (w/m) und zugleich routinemäßigen Vaterlandsdeserteure (w/m) ihr Leid an 20 bis 30 Urlaubstagen im Jahr in gerade jenen Ländern mitunter billig zu kurieren, deren Menschen und Elend sie weder dort noch an den restlichen 190 Arbeitstagen hierzulande zu begegnen oder sehen wünschen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Family Business
16,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

FAMILY BUSINESS begleitet zwei Familien eine aus Deutschland und eine aus Polen bei denen sich einschneidende Veränderungen ankündigen. In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht länger pflegen. In Polen verlässt eine Mutter ihre Familie, um für die fremde Frau zu sorgen. Die 88-jährige Anne regiert ihr Leben in Bochum vom Sofa aus. Vor kurzem ist ihr Mann gestorben. Er hatte im Alltag gekonnt überspielt, was nun für die Töchter erschreckend deutlich wird: Anne wird dement. Sie kann nicht mehr alleine leben. Jowitas Familie wohnt im polnischen Lubin seit Jahren in der Baustelle ihres Hauses. Die Küche fehlt, die Schlafzimmer sind noch im Rohbau. Die 13-jährige Tochter wartet sehnsüchtig auf ein eigenes Zimmer. Es fehlt an Geld. Jowita braucht dringend Arbeit. Indem Jowita als Betreuerin bei Anne einzieht, übernimmt sie die Aufgabe, die Annes berufstätige Töchter nicht leisten können: Rund um die Uhr für die Mutter da zu sein. Aber die alte Dame verliert zunehmend den Bezug zur Realität. Sie kann Jowita in ihrem Leben nicht einordnen. Die beiden Frauen verstehen sich nicht gut. Sie mögen sich auch nicht besonders. Die Tage werden zäh und lang für Jowita, die sich nun weit weg von der eigenen Familie in den Routinen einer alten Frau wiederfindet. FAMILY BUSINESS portraitiert die beiden Familien, die sich rund um das Wohl von Anne organisieren. Sie tauschen Zeit gegen Lohn und machen so Familie zu einem Arbeitsplatz. Ohne simple Zuschreibungen folgt der Film dieser Spur der Ökonomie tief in den Alltag dieser Familien hinein. Wo gibt es Gewinn? Worin besteht der Verlust? Eine Bilanz, die immer mehr von uns früher oder später werden ziehen müssen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Family Business
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

FAMILY BUSINESS begleitet zwei Familien eine aus Deutschland und eine aus Polen bei denen sich einschneidende Veränderungen ankündigen. In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht länger pflegen. In Polen verlässt eine Mutter ihre Familie, um für die fremde Frau zu sorgen. Die 88-jährige Anne regiert ihr Leben in Bochum vom Sofa aus. Vor kurzem ist ihr Mann gestorben. Er hatte im Alltag gekonnt überspielt, was nun für die Töchter erschreckend deutlich wird: Anne wird dement. Sie kann nicht mehr alleine leben. Jowitas Familie wohnt im polnischen Lubin seit Jahren in der Baustelle ihres Hauses. Die Küche fehlt, die Schlafzimmer sind noch im Rohbau. Die 13-jährige Tochter wartet sehnsüchtig auf ein eigenes Zimmer. Es fehlt an Geld. Jowita braucht dringend Arbeit. Indem Jowita als Betreuerin bei Anne einzieht, übernimmt sie die Aufgabe, die Annes berufstätige Töchter nicht leisten können: Rund um die Uhr für die Mutter da zu sein. Aber die alte Dame verliert zunehmend den Bezug zur Realität. Sie kann Jowita in ihrem Leben nicht einordnen. Die beiden Frauen verstehen sich nicht gut. Sie mögen sich auch nicht besonders. Die Tage werden zäh und lang für Jowita, die sich nun weit weg von der eigenen Familie in den Routinen einer alten Frau wiederfindet. FAMILY BUSINESS portraitiert die beiden Familien, die sich rund um das Wohl von Anne organisieren. Sie tauschen Zeit gegen Lohn und machen so Familie zu einem Arbeitsplatz. Ohne simple Zuschreibungen folgt der Film dieser Spur der Ökonomie tief in den Alltag dieser Familien hinein. Wo gibt es Gewinn? Worin besteht der Verlust? Eine Bilanz, die immer mehr von uns früher oder später werden ziehen müssen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot