Angebote zu "Wege" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Häusliche Gewalt verhindern - Innovative Wege!
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Innovative Wege zur Eindämmung häuslicher Gewalt in der Euroregion Neiße zu entwickeln, war neben der Ermittlung des Iststands Anliegen einer Fachtagung des TRAWOS-Instituts der Hochschule Zittau/Görlitz und des GÜSA e.V. Die ungebrochene Relevanz des Themas äußert sich in der unvermindert hohen Anzahl von in Frauenhäusern Schutz suchenden Frauen und Kindern. In keinem der drei Länder gelang es bisher, das Ausmaß häuslicher Gewalt zu reduzieren, Gewalt an Frauen und Kindern stellt in jedem dieser Länder ein brisantes Problem dar. Während das Hilfesystem in Deutschland im europäischen Vergleich am besten ausgebaut ist, steht man in Polen und Tschechien eher am Anfang. Gleichwohl gibt es auch hier innovative Ansätze zur Eindämmung häuslicher Gewalt. Neben Beratungsstellen, Frauenhäusern, Täterprogrammen und Öffentlichkeitskampagnen das Gemeinwesen in Hilfe- und Kontrollmaßnahmen einzubinden, stellt eine wünschenswerte Entwicklung dar.Alle Beiträge werden auch in polnischer und tschechischer Übersetzung wiedergegeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Lavendelduft
21,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts verlassen Millionen verelendeter Menschen aus ganz Europa ihre Heimat und versuchen ihr Glück jenseits des Meeres. 'Regieren heisst bevölkern', war damals die Devise der argentinischen Politiker, die über ein fast menschenleeres Land geboten, dessen Grenzen noch nicht festgelegt waren und in dem noch ›wilde‹ Indianergruppen dem ›Fortschritt‹ im Wege standen.In diese noch zu erschaffende Welt kommt auch die junge Modistin Anna, die nach dem Tod ihrer Mutter das von den Russen besetzte Polen verlässt und am Rio de la Plata auf Männerschau geht. Sie trifft auf den forschen General Manuel, der sich in die selbstbewusste Polin mit dem feuerroten Haar verliebt und nicht mehr von ihr loskommt. Doch dass man als Mittellose nicht ohne weiteres in die Kreise der Oligarchie eindringt, muss Anna schmerzhaft erfahren, als ihr Geliebter sich auf Druck der Familie von ihr trennen muss. Mit erheblichen Geldmitteln ausgestattet, wird sie in die Pampa abgeschoben und findet sich in einem gottverlassenen Dorf am Ende einer Bahnlinie als Besitzerin eines riesigen, aber verfallenen Schuppens wieder. Doch Anna hat eine Verwendung für das Gebäude. Tatkräftig geht sie an die Umsetzung ihrer Pläne und schafft eine wahre Sensation in dieser Einöde.Nach Anna, die fast hundertjährig stirbt, wird auch die Enkelin Maria, Mitglied einer Guerillagruppe, Verwendung für ›La Rosada‹ finden.Der Roman ist vor allem die Geschichte von zwei starken Frauen, die unkonventionell die Krisen ihres Lebens meistern, doch sind in ihm verwoben zahlreiche weitere Lebensgeschichten von Menschen an der Zivilisationsgrenze, auch steuert die untergehende indianische Zivilisation in der Gestalt einer alten Magierin eine Prise magischen Realismus bei. Die präzise und doch eminent lyrische Sprache zieht als unaufhaltsamer Erzählstrom den Leser in die Romanwelt hinein und verzaubert ihn. Da geraten auch banale Vorgänge zu reiner Poesie, wenn z.B. Fische entschuppt werden und es heisst: 'Sie entfernten die Schuppen, welche die Winde wie silberne Fingernägel über die Ebene verstreuten.' Ein grandioses Romandebut der argentinischen Autorin, die in ihrer Heimat gerade ihren dritten Roman veröffentlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Lavendelduft
21,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts verlassen Millionen verelendeter Menschen aus ganz Europa ihre Heimat und versuchen ihr Glück jenseits des Meeres. 'Regieren heisst bevölkern', war damals die Devise der argentinischen Politiker, die über ein fast menschenleeres Land geboten, dessen Grenzen noch nicht festgelegt waren und in dem noch ›wilde‹ Indianergruppen dem ›Fortschritt‹ im Wege standen.In diese noch zu erschaffende Welt kommt auch die junge Modistin Anna, die nach dem Tod ihrer Mutter das von den Russen besetzte Polen verlässt und am Rio de la Plata auf Männerschau geht. Sie trifft auf den forschen General Manuel, der sich in die selbstbewusste Polin mit dem feuerroten Haar verliebt und nicht mehr von ihr loskommt. Doch dass man als Mittellose nicht ohne weiteres in die Kreise der Oligarchie eindringt, muss Anna schmerzhaft erfahren, als ihr Geliebter sich auf Druck der Familie von ihr trennen muss. Mit erheblichen Geldmitteln ausgestattet, wird sie in die Pampa abgeschoben und findet sich in einem gottverlassenen Dorf am Ende einer Bahnlinie als Besitzerin eines riesigen, aber verfallenen Schuppens wieder. Doch Anna hat eine Verwendung für das Gebäude. Tatkräftig geht sie an die Umsetzung ihrer Pläne und schafft eine wahre Sensation in dieser Einöde.Nach Anna, die fast hundertjährig stirbt, wird auch die Enkelin Maria, Mitglied einer Guerillagruppe, Verwendung für ›La Rosada‹ finden.Der Roman ist vor allem die Geschichte von zwei starken Frauen, die unkonventionell die Krisen ihres Lebens meistern, doch sind in ihm verwoben zahlreiche weitere Lebensgeschichten von Menschen an der Zivilisationsgrenze, auch steuert die untergehende indianische Zivilisation in der Gestalt einer alten Magierin eine Prise magischen Realismus bei. Die präzise und doch eminent lyrische Sprache zieht als unaufhaltsamer Erzählstrom den Leser in die Romanwelt hinein und verzaubert ihn. Da geraten auch banale Vorgänge zu reiner Poesie, wenn z.B. Fische entschuppt werden und es heisst: 'Sie entfernten die Schuppen, welche die Winde wie silberne Fingernägel über die Ebene verstreuten.' Ein grandioses Romandebut der argentinischen Autorin, die in ihrer Heimat gerade ihren dritten Roman veröffentlicht.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Weltreisen - Fantastische Bergwelt
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythos Hohe Tatra Menschen und Geschichten aus der Slowakei Jäh und steil erheben sich die Berge der Hohen Tatra aus dem Liptauer Land. Das kleinste Hochgebirge Europas zieht mit seinen Naturschönheiten jährlich Tausende Touristen an. Peter Sperka ist seit über dreißig Jahren Bergführer und Bergretter zugleich. In einer Woche durchqueren wir mit ihm die Hohe Tatra von West nach Ost. Die meisten Einheimischen leben fernab der Touristen. Das Leben ist einsam, denn es gibt keine befestigten Straßen und der Weg ins Tal ist beschwerlich. Der alte Mann und seine Schafe Toni Silberberger ist 77 Jahre alt, rüstig und noch voller Energie. Mit 60 Jahren erfüllte er sich einen Traum: Er kaufte einen Bauernhof hoch oben auf einer Tiroler Alm mit 100 Schafen. Jeden Tag kümmert er sich liebevoll um die Vierbeiner, die aus seinem Leben nicht mehr wegzudenken sind. Ein buntes Kaleidoskop mit atemberaubenden Bildern aus der Bergwelt in Tirol. Polen - Die Winterhauptstadt Zakopane. Die Bürger der ehemaligen Sowjetrepubliken sind reiselustig geworden. Sie sind es, die die Tourismuskasse im schönen Zakopane klingen lassen. Wer in Polens Winterhauptstadt eine Immobilie besitzt, hat eine wahre Goldgrube. Die Nachfrage wächst derart rasant, dass die Wertsteigerung ein Selbstläufer ist. Was Staatsmänner und -frauen nach Jahren nicht hinbekommen, gelingt in Zakopanes Lokalen mit Leichtigkeit: deutsch-polnische Freundschaft. Ob auf dem Laufsteg oder auf dem Snowboard – der Hüftschwung von Jagna Marciwalowski ist eine Augenweide. Schweiz Kanton Wallis Kleinod im Südwesten. Wir begleiten den Bergretter Moritz Schwery auf Patrouille über die Belalp, die zu den sichersten Skigebieten der Schweiz gehört. Niederwald im Goms ist der Geburtsort eines Hotelpioniers der Luxusklasse: Cäsar Ritz (1850-1918). Ein Taxi mit Raupenantrieb? Das sieht zwar komisch aus, hat aber seinen Zweck. Wenn Wind und Schnee die Wege unpassierbar machen, dann ist es das einzige Transportmittel für die Bewohner der Moosalp. Familie Karlen hat in Törbel ein beachtliches Unternehmen auf die Beine gestellt: Eine Näherei, deren Handtaschen und Accessoires den großen Designermarken Paroli bieten. Schlüssel des Erfolgs? Die Wiederverwertung ausrangierter Armeedecken.

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Weltreisen - Fantastische Bergwelt
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythos Hohe Tatra Menschen und Geschichten aus der Slowakei Jäh und steil erheben sich die Berge der Hohen Tatra aus dem Liptauer Land. Das kleinste Hochgebirge Europas zieht mit seinen Naturschönheiten jährlich Tausende Touristen an. Peter Sperka ist seit über dreißig Jahren Bergführer und Bergretter zugleich. In einer Woche durchqueren wir mit ihm die Hohe Tatra von West nach Ost. Die meisten Einheimischen leben fernab der Touristen. Das Leben ist einsam, denn es gibt keine befestigten Straßen und der Weg ins Tal ist beschwerlich. Der alte Mann und seine Schafe Toni Silberberger ist 77 Jahre alt, rüstig und noch voller Energie. Mit 60 Jahren erfüllte er sich einen Traum: Er kaufte einen Bauernhof hoch oben auf einer Tiroler Alm mit 100 Schafen. Jeden Tag kümmert er sich liebevoll um die Vierbeiner, die aus seinem Leben nicht mehr wegzudenken sind. Ein buntes Kaleidoskop mit atemberaubenden Bildern aus der Bergwelt in Tirol. Polen - Die Winterhauptstadt Zakopane. Die Bürger der ehemaligen Sowjetrepubliken sind reiselustig geworden. Sie sind es, die die Tourismuskasse im schönen Zakopane klingen lassen. Wer in Polens Winterhauptstadt eine Immobilie besitzt, hat eine wahre Goldgrube. Die Nachfrage wächst derart rasant, dass die Wertsteigerung ein Selbstläufer ist. Was Staatsmänner und -frauen nach Jahren nicht hinbekommen, gelingt in Zakopanes Lokalen mit Leichtigkeit: deutsch-polnische Freundschaft. Ob auf dem Laufsteg oder auf dem Snowboard – der Hüftschwung von Jagna Marciwalowski ist eine Augenweide. Schweiz Kanton Wallis Kleinod im Südwesten. Wir begleiten den Bergretter Moritz Schwery auf Patrouille über die Belalp, die zu den sichersten Skigebieten der Schweiz gehört. Niederwald im Goms ist der Geburtsort eines Hotelpioniers der Luxusklasse: Cäsar Ritz (1850-1918). Ein Taxi mit Raupenantrieb? Das sieht zwar komisch aus, hat aber seinen Zweck. Wenn Wind und Schnee die Wege unpassierbar machen, dann ist es das einzige Transportmittel für die Bewohner der Moosalp. Familie Karlen hat in Törbel ein beachtliches Unternehmen auf die Beine gestellt: Eine Näherei, deren Handtaschen und Accessoires den großen Designermarken Paroli bieten. Schlüssel des Erfolgs? Die Wiederverwertung ausrangierter Armeedecken.

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot